Geschichten mit Geschichte.....schmunzeln Sie doch mal wieder!

PETRA HOFMANN

henry8.jpg

Ok ok, ich geb’s ja zu - in Geschichte war ich nie gut, aber im Geschichtenerzählen schon! Als Henry IIIV die Börse kaputtging, hat er sie voller Wut vom Ufer aus in die Themse, nahe des Towers, geworfen, und dort lag das Teil nun jahrhundertelang und wurde vom Schlamm des Flusses bestens konserviert - so daß heute eine Kette daraus werden konnte.                                                                                                                                                                           Ein schon seit langer Zeit bei den Londonern beliebter Zeitvertreib besteht darin, an den Ufern der Themse nach den Hinterlassenschaften der vergangenen Jahrhunderte zu suchen - und die Ausbeute scheint reichlich zu sein. “Mudlarks” nennen sich die Sucher, Dreckspatzen, und sie bringen vieles ans Tageslicht.                                                                                                                                                                                                                                              Die Kette übrigens besteht aus Amethyst-Rosen und -perlen. Die Form der Rose kommt im Wappen der Tudors vor, sogar in der Form der runden Steine. Was für ein Zufall!

Also, wollen Sie diese Kette, deren Mittelstück aus der Zeit Heinrichs IIIV stammt, an Ihrem Hals tragen? Dann überweisen Sie mir bitte 70 Euro plus 3 Euro Finderlohn - sprich Versandpauschale.

henrykamgroß
henrykam

.